Neurologie

In der Neurologie werden Erkrankungen des zentralen Nervensystems ergotherapeutisch behandelt.

Es handelt sich dabei u.a. um folgende Erkrankungen, die in der Regel komplexe Störungsbilder aufweisen:

  • Schlaganfall (Apoplex)
  • M. Parkinson
  • Multiple Sklerose
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Demenz, M. Alzheimer
  • Gedächtnisstörungen
  • Cerebrale Störungen durch Unfall oder Erkrankungen

Schwerpunkt in diesem Fachgebiet sind Aufbau, Erhalt und Förderung der physiologischen / funktionellen Bewegungen und Fertigkeiten des Patienten. Dies sind z.B. Koordination, Grob- und Feinmotorik, sensorische Wahrnehmung, Aktivitäten des alltäglichen Lebens, usw.

Im Vordergrund der Behandlung steht die Verbesserung der sensomotorischen Leistungsfähigkeit des Patienten in allen Bereichen.

Ziel der ergotherapeutischen Intervention ist die Verbesserung oder Wiederherstellung der Handlungsfähigkeit und damit der Selbständigkeit des Patienten. Um dieses Therapieziel zu erreichen, nutzen unsere speziell ausgebildeten Therapeuten entsprechende Behandlungskonzepte wie z.B. Bobath, Affolter, PNF (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation) oder AOT (Alltagsorientierte Therapie).

 Wir beraten Sie gerne!